Vitamine als Pillen ohne Nutzen

Vitaminpr├Ąparate sind beliebt, doch nur bei nachgewiesenem Mangel sollten sie eingenommen werden. 
Tabletten mit Vitaminen und Spurenelementen verhindern weder Herzinfarkt noch Schlaganfall.  Die ungezielte Einnahme von Vitaminpr├Ąparaten sei nicht zu empfehlen, so die Deutsche Gesellschaft f├╝r Innere Medizin. Eine im British Medical Journal ver├Âffentlichte gro├če Analyse von insgesamt 50 Studien mit ├╝ber 300.000 Teilnehmern wurde jetzt ver├Âffentlicht. In Pr├Ąparaten zugef├╝hrte Vitamine oder ÔÇ×antioxidativeÔÇť Spurenelemente wirken weder bei gesunden Menschen vorbeugend, noch nutzen sie jenen, die bereits einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben.

Im Gegenteil, einige Studien kamen sogar zu dem Ergebnis, dass die Einnahme bestimmter Vitamine wie Beta-Carotin das Sterberisiko an Herz-Kreislauferkrankungen erh├Âht. Das Spurenelement Selen stehe ├╝berdosiert sogar im Verdacht, das Krebsrisiko zu erh├Âhen, hei├čt es. 
Nahrungserg├Ąnzungsmittel sind aber ein Verkaufsschlager f├╝r Drogerien und Apotheken!
(Quelle: Augsburger Zeitung, September 2013)