Ausreichend Schlaf senkt das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen

7-8 Stunden Schlaf sind notwendig um einen positiven Einfluss auf das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen zu erreichen. So lautet das Ergebnis einer niederl├Ąndischen Studie. Also nicht nur die traditionellen Risikofaktoren sind wichtig, sondern eben auch ausreichender Schlaf.


Fast 15.000 M├Ąnner und Frauen wurden in der Beobachtungsstudie bez├╝glich Ihrer Lebensgewohnheiten  ├╝ber einen Zeitraum von 10-14 Jahren beobachtet. Dabei zeigte sich, dass durch ausreichenden Schlaf von 7-8 Stunden (aber nicht mehr) 22% weniger  Herz-Kreislauferkrankungen und sogar 43% weniger t├Âdliche Infarkte auftraten. Das bedeutet, dass nicht nur regelm├Ą├čige k├Ârperliche Aktivit├Ąt, mediterrane Kost, m├Ą├čig Alkohol und der Verzicht auf das Rauchen wichtig sind um das Risiko f├╝r Herz-Kreislauferkrankungen zu vermindern, sondern auch ausreichender und erholsamer Schlaf
(Quelle: European Journal of Preventive Cardiology  2. Juli 2013 online)