Herzkatheter ├╝ber die Handgelenksarterie (Arteria radialis) auf dem Vormarsch



Bei Gef├Ą├čaufdehnungen und Stentimplantationen zeigen aktuelle Studien eindeutig ein geringeres Risiko f├╝r Blutungkomplikationen beim Herzkatheter-Zugang ├╝ber die Handgelenksarterie (Arteria radialis) gegen├╝ber den Zugang ├╝ber die Leistenarterie. Auch die europ├Ąische Gesellschaft f├╝r Kardiologie empfiehlt diesen Zugang. Insbesondere bei der Behandlung akuter Herzinfarkte, die eine relativ aggressive Beeinflussung der Blutgerinnung erforderlich macht, hat sich Gef├Ą├čzugang ├╝ber die Arteria radialis bez├╝glich Blutungen und schwerwiegenden Komplikationen klar ├╝berlegen gezeigt.
Voraussetzung f├╝r diese Technik ist alllerdings eine entsprechende Erfahrung des Kardiologen mit diesem Zugang. In Deutschland wird immer noch h├Ąufiger der Zugang ├╝ber die Leistenarterie praktiziert. Doch nicht bei allen Patienten ist ein Zugang ├╝ber die Handgelenksarterie m├Âglich. Deshalb ist eine Expertise in beiden Techniken erforderlich.(Europ├Ąischen Gesellschaft f├╝r Kardiologie Januar 2013)