Zulassung f├╝r weiteres Medikament zur Gerinnungshemmung bei Vorhofflimmern

 

Zulassung f├╝r weiteres Medikament zur Gerinnungshemmung bei Vorhofflimmern

Apixaban (Eliquis┬«) ist hat jetzt als drittes Medikament die Zulassung zur Vorbeugung von Schlaganf├Ąllen  und Embolien bei Patienten mit Vorhofflimmern erhalten. Bereits zugelassen f├╝r diesen Einsatz sind Dabigatran (Pradaxa┬«) und Rivaroxaban (Xarelto┬«).
Die Standardtherapie mit Vitamin-K-Antagonisten (z.B.Marcumar┬«) erfordert regelm├Ą├čige Gerinnungskontrollen f├╝r eine gute Therapiesteuerung.

 

  • Eine ├ťberlegenheit der neuen Gerinnungshemmer gegen├╝ber gut eingestellten Patienten unter Vitamin-K-Antagonisten  konnte bisher nicht belegt werden.
  • Insbesondere Patienten, die ihre INR-Einstellung nach einer entsprechenden Schulung selbst managen, sind mit der bisherigen Therapie unter Vitamin-K-Antagonisten (z.B.. Marcumar┬«) mindestens ebenso gut behandelt und die Therapie kostet 7 mal weniger. Quelle: The Associated Press, Nov. 2012